The Rock Tour – 1. Tag – Kings Canyon & Outback Camping

28 12 2009

Am ersten Tag ging es gleich um 6 Uhr morgens los. Wir wurden alle in den Hostels in Alice Springs abgeholt. Da es dort nicht allzu viele gibt war das nach kurzer Zeit erledigt.

Dann ging es los. Unsere erste Station sollte der Kings Canyon sein. Diesen haben wir nach einigen Kilometern (so um die 500) und Zwischenstopps gegen Mittag erreicht.

Unser Tour Guide Beej ließ uns wählen ob wir den “Senioren Walk” oder die “richtige” Tour machen wollen. Der “Senioren Walk” wäre ein kleine Tour im Tal des Canyon gewesen. Super kurz und uninteressant. Zum Glück waren alle für die große Tour zu begeistern.

Als erstes mussten wir den “Heart Attack Hill” hoch. Ein “kleiner” Fels den wir bezwingen mussten um auf den oberen Rand des Canyon zu kommen. Oben angekommen wurden wir dann mit einer wirklich gigantischen Aussicht belohnt.

Alice_Springs_Top_of_Heart_Attack_Hill

Alice_Springs_Heart_Attack_Hill

 

Wir sind dann fleißig am oberen Rand entlang marschiert. Haben immer mal wieder einige Information bzw. Geschichten von Beej erzählt bekommen. War eine wirklich sehr informative Tour mit genug aber nicht zu vielen Informationen.

Nach einiger Zeit sind wir dann auf einen kleinen Felshügel gestoßen auf dem ein Lizard saß. Schön getarnt in den Farben des Steins. Wir hatten den Lizard mehr oder weniger umstellt und sind bis ca. 1m an den Lizard herangekommen. Beej erklärte uns das der Lizard durch seine Tarnung davon ausgeht das wir ihn nicht sehen können und daher hat er nicht versucht zu fliehen.

Nachdem wir dann noch ein Stückchen weiter auf dem Canyon unterwegs waren, sind wir noch zu einem Wasserloch gekommen. Beej meinte das wir wirklich Glück haben. Denn seit 10 Monaten wäre es nicht mehr möglich dort schwimmen zu gehen weil kein Wasser vorhanden war. Da es aber 4 Tage vorher geregnet hatte, war ausreichend Wasser vorhanden und wir konnten uns alle abkühlen… War wirklich super…

Danach ging es noch den Rest der Strecke zurück zum Bus. Nach einigen vielen Kilometern haben wir dann unser Camp für die erste Nacht erreicht. Wir haben auf einem Grundstück, dass der Tour Gesellschaft zur Benutzung zur Verfügung gestellt wurde gecampt. Wir sprechen hier von einem Grundstück welches sich irgendwo mitten im Outback befindet. Keine Wasserversorgung keine Toiletten und Duschen. Einfach ein Stücken Land im nirgendwo. Wer auf die Toilette muss, sollte einfach 50m vom Bus weggehen. 

Auf dem Weg zu diesem Platz haben wir noch fleißig Feuerholz gesammelt damit wir kochen könnten. Nachdem das Lagerfeuer entfacht war (ging super schnell da Holz total trocken war) konnten wir kochen und es uns am Feuer bequem machen. Wobei es auch ohne Feuer warm genug war.

Wir haben uns dann irgendwann auf unseren Swag schlafen gelegt. Im Grunde liegt man auf einer dünnen Matratze auf dem Boden. Da es warm genug war und auch keine Regen in Aussicht war konnten wir den Swag offen lassen. Kurz um jedes Tierchen hätte zu uns in den Schlafsack krabbeln können. Bis auf einen mir bekannt gewordenen Ameisenbiss bis bei einem der anderen Teilnehmern ist aber niemanden was passiert.

War wirklich eine tolle Erfahrung so komplett ohne Zelt im Outback zu campen. Besonders der Sternenhimmel war einmalig. So einen Himmel habe ich bisher nur auf der Alpacca Farm erlebt. Sobald keine Lichtquellen vorhanden sind sieht man wie viele Sterne sich wirklich am Himmel befinden. Wirklich schön und beeindruckend.

Nun noch die Bilder vom ersten Tag.

Cheers,

Daniel     

Advertisements

Actions

Information

2 responses

8 06 2010
Michael

So, bin wieder da. Der RSS-Feed ist zwar kaputt, aber dann muss es halt über die Webseite gehen. Ab jetzt jeden Tag ein Posting… :o)Und gleich ein Bisschen Rumgenörgele: wo sind die Bilder von dem krassen Sternenhimmel??? Oder können die mit unserer Bärensee-Session nicht mithalten? ;o)

9 06 2010
Daniel

Die krassen Sternhimmel-Bilder existieren leider nur noch in meinem Kopf…. Wo es wirklich geil aussah war mitten in der Nacht und meine Kamera lag im Bus und ich war zu faul um aufzustehen… Bärensee-Session war echt nix dagegen…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: