The Rock Tour – 3. Tag – Ayers Rock

31 12 2009

Am 3. Tag wurden wir dann von Beej geweckt. Wir wollten noch vor Sonnenaufgang am Uluru sein. Da der Nationalpark um 5 Uhr öffnet, wollten wir dann auch schon vor den Toren stehen damit wir nichts vom Sonnenaufgang verpassen. Kurz um Beej hat uns um 4:30 auf unseren Swag geschmissen.

Als wir dann am Ayers Rock angekommen sind haben wir erst mal gefrühstückt und konnten dann den herrlichen Sonnenaufgang genießen.

Nun mussten wir aber schnell weiter weil wir vorhatten, den Ayers Rock zu besteigen. Dies ist aber nur bis zu einer bestimmten Uhrzeit möglich da sonst die Temperaturen zu hoch werden, und der Aufstieg aus Sicherheitsgründen dann gesperrt ist. Wir waren zwar früh genug da aber hatten leider doch kein Glück. Der Aufstieg war wegen zu starken Winden am Gipfel gesperrt.

Also mussten wir mit der alternative Route vorlieb nehmen. Die Alternative Route war der Base-Walk. Wir konnten entweder die komplette Umrundung des Uluru machen oder nur einen Teil. Wenn ich schon mal dort bin dachte ich mir dann richtig. Also ging es komplett um den Ayers Rock herum. War eine schöne Tour und an jeder Seite konnte man andere Fassetten des Uluru erblicken. Zum Glück hatten wir die Tour relativ früh gestartet so, dass wir bei warmen Temperaturen aber nicht in der kompletten Mittagshitze gelaufen sind.

Das war dann eigentlich auch schon der Schluss. Wir haben uns auf die 5-6 stündige Heimfahrt gemacht. Da jeder total müde war und die Strecke eigentlich nicht viel Sehenswertes zu bieten hat waren die meisten damit beschäftigt eine halbwegs angenehme Schlafposition zu finden.

Auf dem Rückweg haben wir noch einen Stopp auf einer Kamelfarm gemacht. Dort hätten wir noch mit Kamelen reiten können. Das hat aber keiner gemacht. Alle waren froh für einige Zeit im Schatten bei einem Eis oder kühlen Getränk verweilen zu können, da es an diesem Tag wirklich sehr heiß geworden war.

Als wir dann wieder in Alice Springs angekommen waren und am Hostel abgeliefert wurden, konnte ich einen Blick aufs Thermometer werfen. Es war ca. 17 Uhr und wir hatten sage und schreibe 43°C im Schatten. Wie viel es in der Sonne waren kann ich nicht sagen. Das Thermometer in der Sonne hatte nur eine Skala bis 50°C und das Quecksilber war deutlich darüber…

Ach ja auf einem Zwischenstopp konnten wir auch sehen das teilweise Stellen von der Straße zu schmelzen angefangen haben so hohe Temperaturen hatten wir an diesem Tag.

Nichts desto trotz war es ein super schöner Ausflug wo ich vieles Erlebt habe was ich so schnell nicht mehr vergessen werde. Außerdem habe ich einige Erfahrungen gemacht die ich mir vor einigen Monaten in Deutschland nicht hätte vorstellen können.

Zum Abschluss der Tour ging es dann noch in „The Rock Bar“. Das ist die Bar die der Tour Firma gehört. Dort haben wir alle noch gemeinsam gegessen und Beej auf der Gitarre zugehört.

Kurz Zeit später war es dann auch schon soweit das neue Jahr hat begonnen. War etwas komisch bei hohen Temperaturen und komplett ohne Feuerwerk (wegen Brandgefahr) Silvester zu feiern. Nichts desto trotz war es ein super Abend. Die Truppe war einfach super und wir hatten jede Menge Spaß. Ich hoffe das man von dem einem oder anderem auch in Zukunft mal was hört.

So aber nun zu der letzten Bilder von dieser superschönen aber auch anstrengenden Tour.

 

Cheers,

Daniel

Advertisements

Actions

Information

One response

11 06 2010
Michael

Coole Bilder vom Sonnenaufgang!!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s




%d bloggers like this: