Adelaide – die Stadt der Kirchen

12 12 2009

Heute morgen ging es mal wieder ganz früh los… Ich hatte beim buchen meines Fluges irgendwie vergessen einzuplanen, dass ich ja auch noch zum Flughafen fahren muss. Da mein Flug schon um 7:05 gehen sollte und ich die Anfahrtszeit möglichst gering halten wollte, hatte ich mich entschieden mal wieder eine Nacht im Readify Firmeapartment zu verbringen. So konnte ich mir die Fahrzeit bis in die City sparen. Das hat auch sehr gut funktioniert.

Nachdem ich dann einigen Schlaf im Flugzueg nachgeholt habe und in Adelaide angekommen bin hab ich mich gleich auf die Socken gemacht und die City etwas genauer unter die Lupe genommen. Die Innenstadt von Adelaide hat einen sehr langweiligen Eindruck auf mich gemacht. Es gibt im grunde eine Straße auf der etwas mehr los ist. Der Rest der Stadt erinnert an vielen Stellen an eine Geisterstadt.

Die City selber ist ziemlich düster und bietet nicht wirklich viel sehenswertes. Viele Gebäude die etwas an die Plattenbauten in Berlin erinnern. Einwohnerzahlen von Adelaide und Berlin stimmen einigermaßen überein 🙂

Was auch noch auffällt sind die vielen Kirchen in Adelaide. Wenn man es überspitzt ausdrücken will hat Adelaide mehr Kirchen als Einwohner 🙂 Ne aber Spass bei Seite hier findet man in sehr vielen Straßen Kirchen, in unterschiedlichsten Bauweisen und für unterschiedlichste Glaubensrichtungen.

Wenn man dann aber aus der Innenstadt rauskommt dann wird Adelaide schöner und interessanter. Der Norden von Adelaide hat mir wirklich sehr gut gefallen. Viele schöne Grünanlagen. Der Botanische Garten kann sich auch sehen lassen.

Was ich aber erscheckend fand war die Tatsache das zwischen 5 und 6 Uhr abends in Adelaide mehr oder weniger die Gehsteige hochgeklappt werden. So endete mein Versuch noch schnell was einkaufen zu gehen vor verschlossenen Ladentüren.

Nichts desto trotz hier noch die Bilder von Adelaides Zentrum.

Und noch einige Panoramas:

horses_panorama

city_panorama

 

Cheers,

Daniel

Advertisements