Melbourne – Stadt der Nebengassen

16 01 2010

Viel gibt es von diesem Wochenende eigentlich nicht zu berichten. Ich bin mal wieder in der City unterwegs gewesen. Schwerpunkt für diesen Streifzug waren die schmalen und teilweise wirklich sehr interessanten Nebengassen von Melbourne. Hier findet man immer wieder unterschiedlichste Installationen oder Street Art Bereiche.

Außerdem bin ich noch durch eine Bezirk von Melbourne gelaufen in welchem viele der alten viktorianischen Bauwerke zu finden sind.

Nun aber genug der Worte. Schaut euch die Bilder an…

 

Cheers,

Daniel

Advertisements




Melbournes “Secrets”

27 12 2009

Ich habe von meinen Mitbewohner einige Karten bekommen mit “Melbourns Cultural Secrets”. Einiges davon habe ich bereits gesehen anderes aber nicht. Viele der Karten sind Museen und jeder der mich besser kennt, weiß dass ich kein großer Museumsgänger bin. Außer es gibt etwas, was mich wirklich interessiert. Ja ich war neulich zum Beispiel in der Kunstgalerie am Federation Square wo eine Ausstellung von 3 australischen Fotografen zu sehen war. Die Bilder haben mir aber nicht gefallen. Aber zurück zum Thema. Auf den Karten waren doch ein paar wenige Sachen die ich noch nicht gesehen hatte und mein Interesse geweckt hatten. Also bin ich mal wieder in der City unterwegs gewesen. Viele der Sachen sind so klein das sie nicht ins Auge fallen. So bin ich an einem Secret 4-mal vorbeigelaufen weil es so klein ist. Alles was ich an diesem Tag gesehen habe war in kleinen verwinkelten Gassen abseits von den großen Straßen. War sehr interessant auch mal dort durchzulaufen. Dort sind zudem viele Pubs angesiedelt was ich abends schon das eine oder andere Mal festgestellt habe…

Im Großen und Ganzen war es ein recht netter Tag aber viel der Sachen waren meiner Meinung nach nicht so toll, so dass ich sogar zu faul war mein Foto aus der Tasche zu holen um ein Foto zu machen.

Aber trotzdem hab ich ein paar neue Bilder. Besonders eine der “Street-Art” Straßen hat mir sehr gut gefallen.

 

Mel_Skyline

Art

Cheers,

Daniel 





Sandsculpting @ Frankston

26 12 2009

Heute stand mal wieder Frankston auf dem Programm. Nachdem ich gelesen hatte, dass es dort eine Sandsculpting “Ausstellung” geben sollte.

Ich hab mich dann mal wieder auf eine schöne lange Zugfahrt gemacht. In Frankston angekommen musste ich mich erst mal auf die Suche nach dem Ort machen an welchem die Sandburgen zu finden sind. Als ich in Richtung Strand gelaufen bin hab ich noch einen kleinen Abstecher durch das Einkaufzentrum von Frankston gemacht. Schließlich war ja am Tag davor Weihnachten und halb Australien steckt im Einkaufzentrum so voll war es zumindest.

Nichts desto trotz bin ich dann schließlich weiter und habe die “Ausstellung” auch relativ schnell gefunden. Zuerst war ich etwas enttäuscht von der Größe. Sah nicht sehr groß aus. Aber auf dem kleinen Raum wurden doch einige, sehr gelungene Sandskulpturen errichtet. Manches war noch nicht ganz fertiggestellt so, dass man den Künstlern noch bei der Arbeit über die Schulter schauen konnte.

Schaut euch einfach einige der Bilder an.

Cheers,

Daniel 





Werribee Park

20 12 2009

Heute stand der Werribee Park auf meinem Programm. Ein Park der sich etwas außerhalb von Melbourne befindet. Also hab ich mal wieder einen Zug genommen und bin bis zur letzten Station der Werribee Linie gefahren…

Dort angekommen habe ich mir zu erst mal den kostenlosen Rosengarten angeschaut.

rosengarten

Ich habe mich dort auf einem kleinen Hügel gesetzt und mein “Lunch” gevespert. Und wie es halt so ist wenn man gerade gegessen hat man wird müde. Kurz um, ich hab dort oben auf dem Hügel noch ein wenig gedöst bevor ich dann in den eigentlichen Park gegangen bin.

Es ist eine wirklich sehr schöne Anlage. Die Farbe des Sees fand ich besonders beeindruckend. Der Weg entlang der Skulpturen hat mir auch sehr gefallen. Manches ist dort echt super und anderes hat mir überhaupt nicht gefallen.

Der Höhepunkt für mich war aber der Teil des Weges am Wasser entlang. Landschaftlich einfach toll. An einigen Stellen kommen sogar die roten Felsen durch welche ich in den nächsten Tagen noch verstärkter zu Gesicht bekommen werde wenn es dann nach Alice Springs geht.

Kurz um ein schöner und sehr relaxter Tag…

Cheers,

Daniel





St. Kilda @ Night

19 12 2009

Neulich war ich auch mal wieder bei Nacht in St. Kilda unterwegs. Viele Bilder sind dabei nicht entstanden da es irgendwann doch ziemlich kalt geworden ist trotz Pulli und ich es dann vorgezogen habe nach Hause zu gehen.

Aber trotzdem sind ein paar nette Aufnahmen dabei.

 

Cheers,

Daniel





Bundoorapark – höchster Punkt in Melbourne

6 12 2009

Heute habe ich mich auf den Weg gemacht zum Bundoora Park. Ich hatte gelesen das man von dort einen sehr schönen Blick auf den CBD von Melbourne haben soll und von dort die Skyline sehr gut sehen kann. Außerdem habe ich gelesen das es der höchste Punkt von Melbourne sein soll.

Also hab ich mich mal wieder in die Tram gesetzt und bin losgefahren. So langsam habe ich wirklich das Problem das die Anfahrten richtig lang werden. Nach einer geschlagenen Stunde stand ich dann endlich vor dem Eingang zum Bundoora. Der Park selber ist recht net und bietet sich an, dem am weitest verbreiteten Hobby des Australier nachzugehen, dem Picknick.

Nachdem ich einige Picknick Plätze hinter mir gelassen hat konnte ich schon recht bald den höchsten Punkt von Melbourne ausmachen. Wir sprechen hier von nicht mal 140m über dem Meeresspiegel 🙂

Nichts desto trotz war die Aussicht von dem Platz aus wirklich nicht zu verachten. Man hat sehr weit über die vielen Häuser gesehen und konnte dann am Ende sogar sehr gut die Skyline ausmachen. Die Sicht war an diesem Tag nicht 100% perfekt. Für die Entfernung sind die Bilder aber würde ich sagen noch recht gut geworden….

Was mir an diesem Tag auch wieder sehr extrem aufgefallen ist, ist der doch recht krasse Unterschied zwischen Innenstadt und den Regionen die sich schon weiter im Landesinneren befinden. Der Unterschied ist wirklich deutlich zu merken und ich würde mal auf min 3-5 Grad Unterschied tippen.

Kurz um im Landesinneren war es wirklich schön warm wobei man in der City fast schon wieder einen Pulli anziehen konnte…

Melbourne ist einfach was das Wetter angeht doch nicht so die optimale Wahl. Zu kühl im Vergleich zu anderen australischen Städten und zu viel Regen.

Ach ja, ich war insgesamt 2h unterwegs um mich 1h lang im Park aufzuhalten 🙂

Nun aber genug schaut euch die Bilder einfach an…

 

Hier gibts natürlich auch wieder einige Panoramabilder…

panorama_low

panorama

Cheers,

Daniel    





Rippon Lea Estate

27 11 2009

Heute hab ich mir ein altes victorianisches Haus angeschaut. Ich weiß gar nicht was ich groß dazu schreiben soll. Die Führung durch das Haus war recht gut da man einige Fakten zum Werdegang des Hauses erfahren hat. Ich wurde durch viele der Zimmer geführt. Was erschreckend war im Eingangsbereich wurde alles mit einer grauen Farbe bemalt. Naja bis dahin nichts besonderes. Aber wenn man bedenkt das der Untergrund aus Gold war und nun unter dem grau verschwunden ist, dann ist das doch erschreckend wie jemand so etwas machen kann. Und alles nur um voll im Trend zu sein. Grau war wohl mal eine Zeit lang richtig in 🙂

Das Haus ist außerdem von einer sehr schönen Gartenanlage umgeben. Dort kann man auch einige Zeit verbringen oder sogar seine Hochzeit feiern wie es ein Paar an diesem Tag getan hat. Zum Thema heiraten. In Melbourne sieht man jedes Wochenende einige Paar die sich wieder ins Unglück stürzen. Früh heiraten scheint in Australien auch voll im Trend zu liegen. Viele Leute in meinem Alter oder etwas älter sind schon wieder geschieden.

Hier kommen nun die Bilder.

 

Cheers,

Daniel